Die friedliche Transformation des Geldsystems

Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

So lautet der offizielle Titel der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Und auf der Seite »17Ziele« der deutschen Bundesregierung lesen wir:

»Die Agenda 2030 schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.«

Wow, das klingt ja fast wie unser großes gemeinsames Ziel: »Weltweiter Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur«.

Im alten System kaum möglich

Da sich die 17 Ziele innerhalb des alten Schuldgeldsystems wohl kaum erreichen lassen, liegen wir mit unserem Anliegen einer friedlichen Transformation des Geldsystems offenbar goldrichtig.

China, Indien und zahlreiche Entwicklungsländer wollten übrigens den Frieden an erste Stelle setzen. USA und EU waren dagegen. Zu viel Geld lässt sich noch mit der Kriegsindustrie verdienen. Welch teuflisches Spiel!

 

 

 

Unser Beitrag zur Erreichung der Ziele

Auf unserer Homepage (ein bisschen weiter nach unten scrollen) nehmen wir Stellung zu jedem einzelnen der 17 Ziele und zeigen, welchen konkreten Beitrag Gradido leisten kann um dieses Ziel zu erreichen. Dort arbeiten wir auch heraus, warum 17 Ziele ohne Gradido vermutlich nicht erreicht werden können:

Da im bisherigen Schuldgeldsystem die Summe der Guthaben gleich der Summe der Schulden sein muss, ist eine Finanzierung auf globaler Ebene im alten System nicht möglich. Ohne die friedliche Transformation des Geldsystems werden alle 17 Nachhaltigkeitsziele ein schöner Traum bleiben.

Gradido wurde entwickelt als Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur, noch bevor die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen formuliert wurden. Umso mehr freut uns die Übereinstimmung. Gradido hat das Potenzial, die Grundlage zur Erreichung der 17 Ziele zu werden.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Was meinst du, ist Gradido damit im Mainstream angelangt? Inwieweit wird von der Mehrheit der Menschen bereits der Zusammenhang zwischen Schuldgeldsystem auf der einen Seite und Kriegen, Not, Umweltzerstörung und weiteren Katastrophen auf der anderen Seite erkannt? Und was kann jeder von uns konkret tun um diesen Zusammenhang bekannt und verständlich zu machen?

Schreibe uns deine Meinung unten als Kommentar!

 

Downloads


    2 replies to "Gradido unterstützt die 17 Nachhaltigkeitsziele"

    • Kolsch, Annette

      Hallo, ich finde es toll, mit welcher Ausdauer ihr die Idee vom friedlichen Geldsystem verbreitet. Ich stehe ganz hinter der Idee, nur habe ich öfter erlebt, dass der Gedanke mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auf Unglauben stößt und dass gesagt wird, man interessiere sich nicht für Geldsysteme etc. Ich kannir nicht vorstellen wie der Wandel anlaufen und umgesetzt werden soll, wie sich das entwickeln kann, wenn nicht das ganze Land mitzieht….
      Viele Grüße, Annette

    • Bernd Hückstädt

      Liebe Anette, vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Einschätzung!

      “Alles ist möglich, was Du Dir vorstellen kannst”, heißt es in der Joytopia-Geschichte (und nicht nur dort). So viel ist schon geschehen, das wir uns vorher nicht vorstellen konnten – einfach, weil es sich zunächst einige wenige vorstellen konnten. Dann wurden es immer mehr, und schließlich wurde es Realität. So ist das auch mit Gradido.

      Gerne lade ich Dich und alle die das lesen dazu ein, zu denen zu gehören, die es sich schon jetzt vorstellen können. Gemeinsam bringen wir Gradido in die Welt!

      Liebe Grüße
      Bernd

Leave a Reply

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.