Fragen und Antworten

Das Gradido-Modell ist um ein Vielfaches einfacher als das derzeitige Geld- und Wirtschaftssystem. Trotz – oder vielleicht gerade wegen – seiner Einfachheit wirft es eine Reihe von Fragen auf. Die am häufigsten gestellten Fragen werden hier beantwortet:

Gradido-Modell

Was bedeutet Geldschöpfung?

Geld ist nichts weiter als Computer-Zahlen in Datenbanken. Geldschöpfung ist ein Begriff aus der Finanzwelt. Er beschreibt die Art und Weise, wie Geld entsteht, also nach welchen Regeln die Zahlen in die Computer-Datenbanken geschrieben werden. Im alten Geldsystem wird das Geld durch Schulden geschöpft, d.h. die Summe aller Guthaben ist gleich hoch wie die Summe aller Schulden weltweit. Bei Gradido wird das Geld für jeden Menschen als Guthaben geschöpft, ohne dass dadurch Schulden entstehen. Pro Kopf werden 3 × 1000 Gradido geschöpft: jeweils 1000 Gradido für das Grundeinkommen, den Staatshaushalt und den Ausgleichs- und Umweltfonds. Wir nennen dies die dreifache Geldschöpfung.

Warum ist der Staatshaushalt steuer- und abgabenfrei?

Im Gradido-Modell wird der Staatshaushalt durch die zweite Geldschöpfung generiert. Die Geldschöpfung erfolgt pro Kopf. Das bedeutet, dass jeder Staat pro Bürger die gleiche Menge an Staatseinkommen hat. in Deutschland entspricht die zweite Geldschöpfung ungefähr dem derzeitigen öffentlichen Haushalt (Bund, Länder und Gemeinden) plus Gesundheits-und Sozialwesen.

Was ist der Kreislauf von Werden und Vergehen?

Wenn ständig neues Geld geschöpft wird, muss es auch wieder vergehen. Sonst würde die Geldmenge immer größer, und dies würde zu Inflation führen. Der Kreislauf von Werden und Vergehen ist Naturgesetz und kann nicht umgangen werden. Inflation zum Beispiel wäre unfreiwillige Vergänglichkeit. Da wir dies wissen, planen wir die Vergänglichkeit gleich mit ein. Die geplante Vergänglichkeit bei Gradido beträgt 50 % im Jahr. Ähnlich wie ein Negativzins erfolgt die Vergänglichkeit kontinuierlich und wird einmal im Monat vom Kontostand abgezogen.

Warum ist Gradido ein selbstregulierendes System?

Die Gesamtgeldmenge bei Gradido pendelt sich selbstregulierend auf den Wert ein, bei dem die monatliche Geldschöpfung genau der monatlichen Vergänglichkeit entspricht. Das sind durchschnittlich ungefähr 54.000 Gradido pro Kopf. In Deutschland (82 Millionen Bürger) entspricht die Gesamtmenge in Gradido etwa der Gesamtmenge aller Guthaben im Jahr 2007 (vor der Finanzkrise). Die Geldmenge ist nicht manipulierbar, und es können sich auch keine Finanzblasen bilden.

Wie werden sich die Preise bei Gradido entwickeln?

Da die pro Kopf Geldmenge in Gradido ungefähr der Geldmenge in Euro im Jahr 2007 in Mitteleuropa entspricht, können wir davon ausgehen, dass auch die Preise In ihrer Gesamtheit in etwa den Preisen von 2007 in Mitteleuropa entsprechen werden. Biologische Produkte werden durch den Ausgleichs- und Umweltfonds gefördert. Sie werden daher deutlich günstiger sein als vergleichbare umweltschädliche Produkte.

Welche Regierungsformen eignen sich für Gradido?

Gradido macht keine Vorgaben für die Regierungsform. Jede Regierungsform eignet sich für Gradido.

Warum braucht Gradido keine Golddeckung?

Abgesehen davon, dass es schon lange keine Golddeckung mehr gibt, wird Golddeckung auch für Gradido nicht benötigt. Gradido ist ein selbstregulierendes System, und die Geldmenge ist stabil.

Ist Gradido als Bargeld möglich?

Ja! Gradido ist mit allen Bezahlmöglichkeiten kompatibel, sowohl elektronisch als auch Bargeld.

Nähere Erläuterungen hierzu in diesem Dokument.

 

Geldschöpfung & Grundeinkommen

Wo kommen die Gradidos her?

Um diese Frage beantworten zu können, fragen wir erstmal: wo kommt denn das bisherige Geld her? Wie entstehen Euro, Dollar, Yen usw.?

Die Antwort ist genauso einfach wie ernüchternd: das bisherige Geld wird aus dem Nichts geschöpft, durch Schulden. Geld ist nichts weiter als Computer-Zahlen in Datenbanken. Für jeden Euro Guthaben auf dem Konto (positive Zahl in einer Datenbank) muss zwingend dieselbe Menge Euro auf einem anderen Konto erscheinen (negative Zahl in einer Datenbank). Für diese Zahlen in Datenbanken werden Kriege geführt, Menschen in die Armut getrieben, die Umwelt zerstört usw. – das alte Geldsystem ist ein Null-Summen-Spiel, dass in der Mehrzahl Verlierer produziert.

Auch die Gradidos werden als Zahlen in Datenbanken geschöpft – allerdings nach anderen Regeln. Gradido ist ein Plus-Summen-Spiel. Es gibt nur positive Kontostände. Bei Gradido wird das Geld für jeden Menschen als Guthaben geschöpft, ohne dass dadurch Schulden entstehen. Pro Kopf werden 3 × 1000 Gradido geschöpft: jeweils 1000 Gradido für das Grundeinkommen, den Staatshaushalt und den Ausgleichs- und Umweltfonds. Wir nennen dies die dreifache Geldschöpfung. Da Gradido ein Plus-Summen-Spiel ist, gewinnen alle dabei.

Wo kommt das Grundeinkommen her?

Grundeinkommen für jeden Menschen ist ein systembedingtes Element von Gradido. Das Grundeinkommen entsteht bei der dreifachen Geldschöpfung (siehe die Frage »wo kommen die Gradidos her?«)

Was ist der Unterschied zwischen aktivem und bedingungslosem Grundeinkommen?

Das Bedingungslose Grundeinkommen wird nach dem Gießkannenprinzip an alle Berechtigten ausbezahlt, ohne dass dafür eine Gegenleistung erforderlich wäre.

Das Aktive Grundeinkommen ist ein Honorar für die Bedingungslose Teilhabe: jeder Mensch hat das Recht, seinen Gaben (seinen Neigungen und seinen Fähigkeiten) entsprechend einen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten. Honoriert wird mit 20 Gradido pro Stunde bis maximal 50 Stunden im Monat, also maximal 1000 Gradido pro Monat. Wer aufgrund seines Alters oder seiner Gesundheit nicht beitragen kann, erhält sein Grundeinkommen bedingungslos.

Sowohl bedingungsloses als auch aktives Grundeinkommen sind bei Gradido möglich.

Wer arbeitet dann noch?

Im Rahmen des bedingungslosen Grundeinkommens wurden Umfragen gemacht mit dem Ergebnis, dass die meisten Menschen auch mit einem bedingungslosen Grundeinkommen weiterhin arbeiten wollen. Teilweise würden sie etwas anderes arbeiten als jetzt, je nachdem wie viel Spaß ihnen die derzeitige Arbeit macht.

Dennoch haben die Gegner des Bedingungslosen Grundeinkommens ihre Zweifel, ob dieser Aussage zutrifft und bei bedingungslosen Grundeinkommen tatsächlich genug produziert würde.

Das Konzept des Aktiven Grundeinkommens berücksichtigt diese Zweifel und könnte so ein gemeinsamer Nenner der Befürworter und Gegner des bedingungslosen Grundeinkommens sein. Beim Aktiven Grundeinkommen trägt jeder zur Gemeinschaft bei. D.h. es arbeitet jeder ein paar Stunden für die Gemeinschaft um sein Aktives Grundeinkommen zu erhalten.

Wer macht dann noch die Drecksarbeit?

Unangenehme, dreckige und gefährliche Arbeiten werden zunehmend von Maschinen erledigt oder entsprechend hoch bezahlt.

Umwelt & Naturschutz

Wie wirkt sich Gradido auf die Umwelt aus?

Alle Elemente von Gradido folgen dem ethischen Prinzip des Dreifachen Wohls: Wohl des Einzelnen, Wohl der Gemeinschaft, Wohl des großen Ganzen (Umwelt & Natur). Insbesondere der Ausgleichs- und Umweltfonds (AUF) ist ein Garant dafür, dass die Umwelt saniert wird und nur noch umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen Chancen am Markt haben.

Was ist der Ausgleichs- und Umweltfonds?

Der Ausgleichs- und Umweltfonds (AUF) ist ein zusätzlicher Topf in Höhe des Staatshaushaltes. Er dient der Sanierung und Erhaltung von Natur und Umwelt. Er ist so hoch wie die Staatshaushalte aller am Gradido-Modell beteiligten Länder und damit der größte Umwelttopf, der jemals in der Geschichte der Menschheit konzipiert wurde. Der AUF finanziert unter anderem die Umstellung der Unternehmen auf umweltfreundliche bzw. biologische Produkte und Produktionsweisen. Er subventioniert ökologisch hochwertige Produkte und Dienstleistungen, so dass nur noch diese eine Chance am Markt haben.

Warum wird es nur noch umweltfreundliche Produkte geben?

Da umweltfreundliche Produkte vom Ausgleichs- und Umweltfonds subventioniert werden, haben umweltschädliche Produkte keine Chance mehr und werden in kurzer Zeit vom Markt verschwinden. Ein Schaden für die involvierten Unternehmen ist das nicht, denn sie werden vom AUF bei der Umstellung auf umweltfreundlicher Produkte und Produktionsweisen unterstützt.

Arbeit und demografischer Wandel

Wie löst Gradido das Problem der Arbeitslosigkeit?

Da immer mehr Arbeiten von Maschinen erledigt werden, wird es immer weniger Arbeitsplätze geben. Durch das Grundeinkommen ist jeder Mensch versorgt. Es entsteht frei verfügbare Zeit, die für soziale und mitmenschliche Tätigkeiten eingesetzt werden kann. Arbeitslosigkeit im herkömmlichen Sinn wird es nicht mehr geben.

Wie löst Gradido das Problem der Schwarzarbeit?

Da es bei Gradido keine Steuern mehr gibt, kann es per Definition auch keine Schwarzarbeit geben.

Wie löst Gradido das Problem des demographischen Wandels?

Auch die Senioren tragen zur dreifachen Geldschöpfung bei. Durch das Grundeinkommen sind sie zu jeder Zeit versorgt, selbst wenn sie 150 Jahre alt werden. Im Rahmen einer flexiblen Lebensplangestaltung hat jeder die Möglichkeit der zusätzlichen Altersvorsorge und kann dadurch seinen Lebensstandard halten, auch wenn dieser deutlich über dem Niveau des Grundeinkommens liegt.

Nutzen

Wie profitieren Regierungen von Gradido?

Den Regierungen steht ein großzügiger Staatshaushalt zur Verfügung, um all die nötige Infrastruktur zu schaffen und zu erhalten. Zusätzlich profitieren Sie von einem enormen Bürokratieabbau, da sie keine Steuern erheben und deren Bezahlung kontrollieren müssen.

Der Ausgleichs- und Umweltfonds in nochmal der gleichen Höhe entlastet den Staatshaushalt zusätzlich. Alle umweltförderlichen Projekte und Subventionen werden vom AUF getragen.

Durch das Grundeinkommen sind alle Bürgerinnen und Bürger versorgt. Zusätzliche Sozialausgaben sind kaum noch erforderlich.

Zufriedene Bürger sind loyal zur Regierung.

Wie profitieren Unternehmen von Gradido?

Unternehmen profitieren durch Steuerfreiheit und Zuschüsse vom Ausgleichs- und Umweltfonds. Insgesamt ist mehr Geld im Umlauf, unter anderem auch durch das Grundeinkommen. Es gibt mehr zahlungsfähige Kunden, die aufgrund der Vergänglichkeit gerne hochwertige Produkte nachfragen. Der derzeit übliche Billigramsch wird weniger nachgefragt.

Welchen Nutzen haben die »normalen« Menschen von Gradido?

Wegen des Grundeinkommens haben alle Menschen insgesamt mehr Geld zur Verfügung. Außerdem fallen die Steuern weg. Durch den Ausgleichs- und Umweltfonds wird die allgemeine Lebensqualität verbessert.

Wohlstand & Frieden für alle

Wie löst Gradido das Welthungerproblem?

Bereits heute könnte die doppelte Weltbevölkerung mit biologisch hochwertiger Nahrung versorgt werden. Bis jetzt scheitert es noch am alten Schuldgeldsystem, das verhindert, dass die Menschen in den armen Ländern Zugang zu den lebenswichtigen Ressourcen haben.

Die Einführung des Gradido-Modells führt zum Ausgleich zwischen den bisher armen Ländern und den Industrienationen. Dies wird erreicht durch die dreifache Geldschöpfung pro Einwohner und dem damit verbundenen finanziellen Wohlstand in jedem Land. Die bisher armen Länder können sich die Technologien und das Know-how leisten, die unter anderem für nachhaltige Nahrungsmittelproduktion benötigt werden.

Wie löst Gradido das Problem Krieg/Frieden?

Das alte Schuldgeldsystem verursacht Konflikte und Kriege mit mathematischer Konsequenz. Mit der friedlichen Transformation zu einer Natürlichen Ökonomie des Lebens, dem Gradido-Modell, fällt die Hauptursache für Kriege weg. Damit wird die Basis gelegt für weltweiten Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur.

Wie geht Gradido mit dem Problem der Überbevölkerung um?

Je ärmer das Land und seine Bevölkerung, desto größer das Überbevölkerungsproblem. Wohlhabende Länder und Bevölkerungsschichten haben eher einen Geburtenrückgang. Wenn wir Wohlstand für alle schaffen, geht die Weltbevölkerung auf harmonische und friedliche Weise zurück.

Wie erleichtert Gradido die Lebensplangestaltung?

Insgesamt es bei Gradido mehr Geld im Umlauf. Durch die Vergänglichkeit sind die Menschen interessiert, Kredite zu vergeben. Auf diese Weise ist es sehr einfach, sich Auszeiten zu gönnen. Wer jetzt gerade eine Auszeit wünscht und einen höheren Lebensstandard bevorzugt, besorgt sich einen entsprechenden Kredit von jemand anders, der die Auszeit vielleicht in ein paar Jahren anstrebt. Die Vermittlung der Kredite kann durch Finanzdienstleister oder Kreditinstitute erfolgen, die sich zu Lebensplan-Gestaltungsinstituten entwickeln können.

Welche Regierungsformen eignen sich für Gradido?

Gradido macht keine Vorgaben für die Regierungsform. Jede Regierungsform eignet sich für Gradido.

Friedliche Einführung

Was versteht ihr unter Transformation?

Gradido strebt die friedliche Transformation des Geldsystems an – einen sanften Übergang vom alten Schuldgeldsystem hin zur Natürlichen Ökonomie des Lebens (kurz Gradido-Modell).

Wie steht Gradido zu Kryptowährungen und Blockchain?

Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin existieren nur als Guthaben. Es gibt dort keine negativen Kontostände. Dies ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Zurzeit werden sie zwar noch oft als Spekulationsobjekte »missbraucht« und bringen durch den gigantischen Energieverbrauch ökologische Probleme mit sich, aber dies wird sich in kurzer Zeit lösen.

Wir arbeiten an einer umweltfreundlichen, schnellen und weltweit skalierbaren Kryptowährung, als eine Möglichkeit, um damit Gradido in die Welt zu bringen.

Wer entscheidet, ob und wann Gradido eingeführt wird?

Abgesehen von der Möglichkeit, Gradido als Kryptowährung in die Welt zu bringen, macht eine staatliche Einführung sehr viel Sinn. Wer das letztendlich entscheidet, hängt vom politischen System im jeweiligen Land ab. Wichtig ist auf jeden Fall eine möglichst große Verbreitung der Idee. Dafür brauchen wir jeden Einzelnen. Wir brauchen dich! So gesehen entscheiden wir gemeinsam, ob und wann Gradido eingeführt wird.

Wann kann Gradido eingeführt werden?

Gradido kann eingeführt werden, sobald die kritische Masse an Menschen erreicht ist, die Gradido kennen und wollen. Dies kann bereits in wenigen Jahren so weit sein. Es liegt an jedem Einzelnen von uns.

Kann Gradido in einem einzelnen Land eingeführt werden?

Gradido kann auch in einzelnen Ländern eingeführt werden. Dafür haben wir einen Stufenplan entwickelt, der gewährleistet, dass der Außenhandel reibungslos weiterlaufen kann.

Werden die »Reichen« dagegen sein?

Alle Menschen haben nur Vorteile von Gradido, die reichen genauso wie die armen. Das liegt in der Natur des Plus-Summen-Spiels. Wer dagegen ist, hat sich möglicherweise noch nicht genügend informiert. Um möglichst viele Menschen zu informieren bauen wir ein Botschafter-Netzwerk auf.

Wie können bestehende Guthaben ins Gradido-System mitgenommen werden?

Wir haben Modelle entwickelt, wie bestehende Guthaben in herkömmlicher Währung so ins Gradido-System hinüber genommen werden, dass ihr Wert über einen längeren Zeitraum erhalten bleibt.

Gradido-Akademie & Mitgliedschaften

Was ist die Gradido-Akademie?

Die Gradido-Akademie ist ein freies Forschungs- und Lehrinstitut für Wirtschaftsbionik. Ihr Ziel ist, Menschen auszubilden im Wissen über die Natürliche Ökonomie des Lebens und deren friedlicher Einführung. U.a. bilden wir Gradido-Botschafter/innen aus

Was sind Gradido-Botschafter/innen?

In der Gradido-Akademie bilden wir Gradido-Botschafter/innen aus. Sie sind die „Held/innen der Transformation“, die aktiv zur Verbreitung beitragen um weltweiten Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur zu erreichen. Gemeinsam bündeln wir unsere Kräfte und Fähigkeiten um die Welt wieder zu einem lebenswerten Ort für alle zu machen – unseren Kindern und allen Kindern dieser Welt zuliebe!

Wie kann ich als Gradido-Botschafter/in ein Einkommen erzielen?

Auch wenn die Natürliche Ökonomie des Lebens im Grunde leicht zu verstehen ist, so ist sie jedoch ungewohnt und erfordert unkonventionelles Denken. Persönliche Gespräche von Mensch zu Mensch und Vernetzung sind hier gefragt. Dies ist die Aufgabe der Gradido-Botschafter/innen.

Wenn du willst, kannst du die Botschafter-Ausbildung machen und dir mit dieser Tätigkeit ein zusätzliches Einkommen aufbauen.

Grundlage für Dein Einkommen ist die „DankBar“, unser großzügiges Partnerprogramm. Es ist für die Verbreitungsphase konzipiert. Wenn die kritische Masse erreicht ist, kann die Natürliche Ökonomie des Lebens auf demokratischem Wege politisch umgesetzt werden und allen Menschen weltweit ein Aktives Grundeinkommen ermöglichen.

Warum ist das Gradido-Konto kostenfrei?

Unser erklärtes Ziel ist es, allen Menschen weltweit die Nutzung eines kostenfreien Gradido-Kontos zu ermöglichen. Damit können auch die bisher armen Menschen zu Wohlstand und Frieden gelangen. Finanziert wird Gradido durch freiwillige Förderbeiträge und die Beiträge freiwilliger Mitgliedschaften, die mit einem Vielfachen an GradidoTransfprm honoriert werden und so gesehen eine ideale Investition in die Zukunft darstellen.

Du hast keine Antwort auf deine Frage(n) gefunden? Schreibe uns eine Mail an support@gradido.net