Gradido senden über Telegram & Co

»Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.«

–      Viktor Hugo

Liebe Leserin, lieber Leser,

hast Du schon gehört, dass Telegram neuerdings eine eigene Währung hat, die man so einfach versenden kann wie eine Textnachricht? Wünschst Du Dir sowas auch für Gradido? Das würde unseren gemeinsamen Traum, mit Gradido Wohlstand und Frieden für die ganze Menschheitsfamilie zu schaffen, einen weiteren großen Schritt näherbringen.

Den Wettlauf mit der Zeit gewinnen

Das alte Schuldgeldsystem kollabiert gerade systembedingt, begleitet von Inflation, Energieknappheit, zusammenbrechenden Lieferketten, Krieg und gigantischen Flüchtlingsströmen. Wird uns die friedvolle Transformation noch rechtzeitig gelingen, unseren Kindern und allen Kindern der Welt zuliebe?

In der Gradido-Akademie sind wir uns dieses Wettlaufs mit der Zeit bewusst. Gemeinsam mit unserem großartigen Team arbeiten wir mit allen Kräften und Fokus daran, Dir die Verbreitung von Gradido immer einfacher zu machen.

So einfach wie eine Textnachricht

Zurück zu Telegram & Co: ja, wir können Gradido ganz einfach über Telegram schicken! Mit dem Gradido-Link ist das Senden von Gradido so leicht, wie das Senden einer normalen Textnachricht. Deine Empfänger brauchen dazu nicht einmal ein Gradido-Konto zu haben. Sie können die Gradidos in Echtzeit mit wenigen Klicks einlösen und sich gegebenenfalls bei der Gelegenheit ein Konto registrieren.

So erzeugst Du den Gradido-Link

  1. Gradido-Konto / Menü ‚Senden‘: wähle ‚GDD senden per Link‘
  2. Gib den Betrag und eine Nachricht ein
  3. Bestätige mit 2 Klicks und klicke auf ‚kopieren‘

 

Jetzt den Link in eine Privatnachricht einfügen – fertig!

Und selbstverständlich geht das nicht nur bei Telegram, sondern mit allen Diensten, die Privatnachrichten erlauben, wie WhatsApp, Signal, Threema, Twitter, Facebook, Xing, LinkedIn, bei Online-Marktplätzen und Foren… und natürlich auch per E-Mail!

Deine Empfänger haben dann 14 Tage Zeit, auf den Link zu klicken und sich den Betrag gutschreiben zu lassen. Tun sie das nicht, wird der Betrag wieder auf Deinem Gradido-Konto freigegeben. Du hast also kein Risiko.

Danke sagen und Freude verbreiten

Probier es jetzt aus, falls Du es noch nicht getan hast! Sage einer Freundin oder einem Freund über Telegram o.ä. ‚Danke‘ mit Gradido! „Danke für das schöne Gespräch, danke für die Blumen, danke für…“ Es ist wirklich so einfach, braucht nur wenige Minuten und macht beiden Freude, Dir und der oder dem Anderen.

Gerade jetzt brauchen wir Menschen Dankbarkeit und Wertschätzung dringender denn je. Und gerade jetzt braucht die Menschheitsfamilie ein neues Geldsystem, eine Währung, die den Gesetzen der lebendigen Natur folgt und deshalb Frieden bringen kann. Du weißt, was auf dem Spiel steht und welches großartige Werkzeug Du in der Hand hast, Deinen Beitrag zum Frieden zu leisten. Was willst Du sonst später den jungen Menschen sagen? – „Die fünf Minuten hatte ich nicht?“

In fünf Minuten Tausende berühren 

Stell Dir vor: wenn Du einmal am Tag fünf Minuten investierst, um jemanden mit Gradido Danke zu sagen, dann habt ihr beide einen schöneren Tag. In einem Monat hast Du dreißig Menschen den Tag verschönert. Und selbst wenn es Dir nur zwei von ihnen gleichtun, dann sind es nach zwei Monaten 4, dann 8, dann 16, 32,64,128, 256, 512… und nach einem knappen Jahr tausend Menschen, die aufgrund Deiner Initiative dreißigtausend weiteren Menschen im Monat Dankbarkeit und Wertschätzung zeigen.

Gemeinsam erzeugen wir eine riesige Welle der Dankbarkeit und Wertschätzung. Quasi ‚nebenbei‘ verbreiten wir zusammen das neue Geldsystem für weltweiten Wohlstand und Frieden – uns selbst, unseren Kindern und allen Kindern der Erde zuliebe – und Du bist dabei!

Tausend Dank, weil Du bei uns bist, und liebe Mai-Grüße aus Hohenlohe

Deine

Margret Baier und Bernd Hückstädt
Gradido-Gründer und Entwickler